Stefan Knoll | Frieder Kahlert | Moise Schmidt

Stefan Knoll

 

Frieder Kahlert

 

Moise Schmidt

 

Stefan Knoll


geboren 1965 in Mönchengladbach, verheiratet, 2 Kinder

 

Stefan ist ein wahrer Multi-Instrumentalist. Vom Saxophon über die Tuba, Gitarre, Gesang und Bass bis hin zu vielen Schlaginstrument reicht diese Vielfalt. Schon im zarten Teenager Alter gründete er eine Jugendband und war mit eigenen Aufnahmen im Zündfunk (B 2) vertreten. Zu der Ausbildung zum Fotografen ging es musikalisch und zunehmend auch darstellerisch immer weiter. 2003 konnte ihn Theater Maskara gewinnen. Seither ist er Partner und Freund. Zudem ist Stefan weiterhin musikalisch unterwegs z.B. für Clows ohne Grenzen 2011 nach Georgien und 2012 geht’s nach Indien.

 

„Im bunten Nebeneinander der Dialoge, Spielszenen und Musikeinlagen entpuppte sich Stefan Knoll als virtuoser Tausendsassa, der als Laute spielendes Eselein ebenso beeindruckte wie als anmutige Königstochter oder (mittels Tontechnik) vielstimmiger Meister eines raffinierten Rhythmus- und Vokalkonzertes.“ (Süddeutsche Zeitung)

 

Frieder Kahlert


geboren 1958 in Ortenburg, verheiratet, 4 Kinder

 

Frieder ist seit 1979 mit Haut und Haar der Theaterkunst verfallen. Nach einer Wanderzeit durch unterschiedlichste Theaterprojekte gründet er 1986 „Theater-Maskara“ und ist seither sein eigener Intendant, Maskenbauer, Schauspieler, Musiker und lebt für und von seinen Künsten. 2002 erhielt er den Kulturpreis des Landkreises Passau.

 

„Ich liebe Frieders Arbeit. Ich liebe seinen Stil. Ich liebe seinen so hintergründigen und doch so lockeren Witz. Und ich bewundere seine hohe Professionalität, die seine Arbeit trotzdem nie hat kalt werden lassen.“ - Folke Tegetthoff

 

 

Moise Schmidt


geboren 1966 in Rheinfelden, verband'lt, 2 Kinder

 

Moise liebt die Künste, die Musik und vor allem liebt er Gedichte. Er ist unser einziger gelernter Schauspieler und ist viele Jahre als freischaffender Schauspieler unterwegs. Er bedient sich virtuos der Sprache, spielt Gitarre und andere Instrumente. In seiner zugewandten Vielseitigkeit ist er seit 2004 ein idealer Partner, Freund, Mitspieler und Inspirator für das Theater Maskara.

 

„Moise Schmidt beherrscht den fliegenden Rollenwechsel übrigens auch in seiner clownesken und komödiantischen Spielart, erntet vergnügtes Gelächter, wenn er etwa das Räubertrio mit Gestik und Dialekten typisiert. Am besten aber ist er im ruhigen und dichten Vortrag, den er mit fast lässiger Souveränität gestaltet, getragen von einem Rhythmus, einer inneren Melodie. Dann rufen die Masken die mythologischen Dimension der Geschichte auf und bleiben zugleich durchlässig für die eigene Phantasie.“ (Badische Zeitung)

 

 


Theaterstücke mit Stefan Knoll Theaterstücke mit Frieder Kahlert Theaterstücke mit Moise Schmidt